Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihre Login-Informationen zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie es nicht sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie zum letzten Mal gelesen haben. Bitte bestätigen Sie, ob Sie diese Cookies akzeptieren oder ablehnen.

Ein Cookie wird in Ihrem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dassIhnen diese Frage erneut gestellt wird. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Apollon Endstufe T 400 Mini federnden Sound anerziehen?
#51
(Gestern, 12:25)t g schrieb: hey werner,
ich weiß schon was es bedeutet gewerblich etwas zu machen, bin ja selber ein selbst und ständig.. insbesondere wer da aus teils zweifelhaften gründen an deiner arbeit mitverdienen will. in D gibt es echt eine zertifizierungsmafia.. kenn ich auch aus meiner branche.

cool was du schreibst über die purifi. die werden auch bei dauerstress mit fast 120dB aus ner rf7ii nicht warm (mit schallschutz getestet). da hört man dann mit dem zwerchfell ;-)

ich habs jetzt nicht mitbekommen - welche boxen hast du grad dran ? ich bin gespannt was du dann zur max1 sagst, das war bei mir nicht ganz so prickelnd..
und welcher chip ist bei dem nun drin, der OPA1612 (den du u.u. gern mit 612 bezeichnest) ?

Hallo TG,

wegen 612 und 1612 bei mir klemmt an und ab die Tastatur und ich lese meine Postings nach dem Abschicken oft nichtSmile

Du, es hängt die Dicke dran - Thivan Eros 9 Anni.

So langsam wächst mein Steißbein auf der Couch fest, das kommt einfach mit allem total super rüber.

Bis ich das Gerät mal aufschraube muß noch Zeit vergehen, im Moment trau ich mich gar nicht anzufassen, weil alles so geil ist.

Wie schnell hat man da nen Kratzer drin.

Ist halt doof, da kommt keine BDA mit, und auf den Kartons steht nur Mini 400 und new und das isses auch schon.

Daß die Verpackung nen Transport übersteht ist schon ein Wunder, war beim ersten Gerät auch so. Einfach Gerät eingeschweißt, 4 kleine Schaumstoffballen in jedes Eck und wech.

Da kann die Post so schlimm nicht seinSmile

Ich höre hier auch gerade mit dem Zwerchfell Hiraes: Dormant-

das kommt so derart straff, das ist die Wonne und der Hochton zum Niederknien schillernd und bunt -
die Stimme so plastisch aus der Mitte raus -

ich werde in nächster Zeit die Eros mit dem Apollon hören wollen. Evtl. auch für immerSmile

Aber an die Max muß der kleine Racker auch noch.

Früher oder später.

Heute hab ich da Gefühl die Kiste klingt  sogar noch e bissel offener wie gestern.

Ach was ist das ein Klangbad hier, warum war mir das letztes Jahr nicht vergönnt mit dem Apollon - oder war es vorletztes,
ich muß mal schauen, ob ich nicht noch UNterlagen mit Datum finde.

Keine Ahnung
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#52
Hallo Freunde,

ich nochmal - ich mache mir hier ja Gedanken, warum der Apollon diesmal so saugut klingt -

das war nicht letztes Jahr, als ich den testete -

ich fand noch die Rechnung - das war am 11. August 2022!!!!

Da war hier unten noch vielen anders - in der Zeit wechselte ich ja 2 Mal den TV -
ganz andere Akustik-

damals stand noch ein 55 Zöller hier - inzwischen der zweite 75 Zöller - und alleine zwischen den 75 Zöllern mußte ich die Raumanpassung etwas justieren.

Weiterhin stand der Ur-Adi 2 Dac mit Keces Netzteil hier -
während mittlerweile die neueste Adi Ausführung mit Adi DPS arbeitet.

In 2023 als ich die Thivan Ultra hier anging - und dann wieder verkaufte und die alte  Thivan Anni wieder reinstellte -
änderte ich die Lautsprecheraufstellung, etwas weiter auseinander, etwas weniger eingewinkelt und etwas weiter in den Raum rein - auch hier war eine Neuanpassung im Grundton erforderlich.

Ich hatte das alles völlig falsch in Erinnerung und dachte, ich hätte den Apollon nach der Thivan Ultra im letzten Jahr getestet!

Aber das das so viel ausmachen soll, kann ich eigentlich nicht glauben -

denn -

der Hochton und die Klangfarben mit dem hiesigen Apollon ist eine ganz andere Baustelle wie damals.
Das war doch alles recht steril und unbeteiligt - während das hiesige Gerät hier wahre Feuerwerke rausbläßt.

Bin echt schwerstens begeistert und muß mich hier kneifen, sonst würde ich es nicht glauben.

Ist nun schon das zweite mal, daß ich mit einem Produkt erst im zweiten Anlauf happy werde und dann aber holla die Waldfee!

War bei der Max Mini genauso wie beim Apollon, da streckte ich beim ersten Mal nach ner Woche die Füße bezw. Ohrlappen.

Am Apollon erinnere ich mich noch, daß ich damals kistenweise Kabel dranklemmte, sogar Filter und verschiedene Basen und Füße drunter stellte, in der Hoffnung doch noch die Kurve zu kriegen - es aber nicht packte und dann irgendwann völlig entnervt und enttäuscht aufgegeben habe - weil ich halt so in die Optik verschossen war.

Na ja, Ende juut alles juut.

Kicher
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#53
Hallo TG,

ich hab endlich im Netz mehr infos zu dem Apollo gefunden:
https://apollonaudio.com/product/apollon...amplifier/

So wie ich das verstehe, gibt es den aber mit einem etwas anderen Gehäuse viel billiger:

https://apollonaudio.com/product/apollon...amplifier/

Die jeweils abgebildeten LS Klemmen scheinen aber andere wie bei mir zu sein?

Wenigstens kann man auf der Webseite eine BDA runterladen. Hab ich mal gemacht.

Huh
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#54
Die Mini Version seh ich garnicht mehr auf der Homepage.....

Es scheint die Amps mit einem Netzteil für beide Kanäle zu geben und in Dual Mono Ausführung, die teurer ist.
Zitieren
#55
(Vor 6 Stunden)generg schrieb: Die Mini Version seh ich garnicht mehr auf der Homepage.....

Es scheint die Amps mit einem Netzteil für beide Kanäle zu geben und in Dual Mono Ausführung, die teurer ist.

Doch,

es gibt sogar 2 verschiedene Mini Versionen-
ich habs doch verlinkt - du mußt nur nach unten scrollen.

Kicher
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#56
Ja, die LS Klemmen sind bei dir andere.
Zitieren
#57
(11.06.2024, 01:15)t g schrieb: ich möchte da aber mal den LM4562 (national semi) ins spiel bringen. ist auch BJT technik aber in allen parametern besser als der 5532 (weit geringes spannungs- und strom eigenrauschen, doppelt so hohe slew rate, bemerkbar geringere THD, ect). und - für den purifi wichtig - unempfindlicheres source-load verhalten bei ausgabe eines ~= 10Vrms voltage swing der für die purifi module notwendig ist um sie voll auszusteuern.
ich hatte die mal im satisfaction drin und sie sind geblieben (hat den 1622 ersetzt).

Eine Frage an die Elektroniker: ist das der richtige (billiger als in China  Keine Ahnung  )


https://www.reichelt.de/operationsversta...87755.html
Zitieren
#58
Nabend Freunde,

ich bin jetzt etwas verwirrt -

auf der Website fand ich einen Mini 500 und Mini 400 - der 400er spielt hier und ist ein Purifi mit Hypex Netzteil, soweit ich das verstehe.

Der Mini 500 ist ein reiner Hypex und mit etwas mehr Leistung.

Aber die Hypex Module - 750 und 1000 sogar, soweit ich mich erinnnere - hörte ich damals bei Robert und waren da kein Burner für mich - evtl. sind die kleinen 500er musikalischer?

Weiß ich nicht, keine Ahnung -
aber
als ich heute über die Webseite anfragte, welcher der beiden Minis den besseren Bass und die größere Bühne machen kam klar rüber:
Zitat:
The 500 has better stage and better bass
Zitat Ende

Uff, habt ihr da mehr Erfahrungen zu ?
Ich dachte Purifi ist die Fortentwicklung oder Verbesserung von Hypex?

Ich muß morgen mal mit Martin schwätzen.

Würde mir ja jetzt blind einen 500er bauen lassen, wenn ich in der Vergangenheit halbwegs überzeugt gewesen wäre von diversen Hypex Sachen - konnten mich aber noch nie umhauen - wie gerade der Purifi.

Clou ist - Geräte haben identische Optik und kosten gleiche Kohle.

Keine Ahnung
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#59
PS TG:

Wenn ich die Webseite sehe, sind da keine 1612 - sondern 1656 verbaut - ich blicke grad gar nix mehr.

Weder Technologie noch was man nehmen sollte.

Huh
Wer seinen Kater nicht liebt und ehrt, ist seiner Mäuse nicht wert! Kicher
Zitieren
#60
Hallo zusammen

Doppelpost, hatte das gleiche fälschlicherweise in den Strom-Threat geschrieben. 
Hier nochmal, weils hier besser passt:

Hallo Werner

Die Purifi Module sind von Bruno Putzeys entwickelt, der auch die Kii Three entworfen hat. Selbst hatte ich nie welche, aus den amerikanischen Foren
ging mal hervor, das diese etwas musikalischer als die Hypex sein sollen, die Hypex dafür sehr präzise, nur eben diesen Schuss steriler. 
Ob das heute noch so ist, bzw mit dem OP, kann ich nicht sagen.

Letztendlich hilft wie immer nur ausprobieren.

Gruß
Stephan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste